Aktuelles zur Corona-Pandemie

Liebe Eltern,

seit dem 1. April 2021 gilt eine neue Corona-Schutz-Verordnung, die noch einmal wichtige Neuerungen für die Grundschule beinhaltet.
 
Das Schulgelände und Schulgebäude darf seit 1. April 2021 nur noch von Personen mit einem negativen Coronatestergebnis betreten werden. Ausgenommen davon sind nur Kinder unter 7 Jahren und bis zum 11. April 2021 alle Hortkinder.
Ab 12. April 2021 müssen auch die Grundschüler zweimal in der Woche einen Nachweis über einen durchgeführten Coronatest erbringen, um die Schule und den Hort besuchen zu dürfen. Der Test kann in der Schule oder alternativ bei einem Arzt, einem medizinischen Labor, einer anerkannte Rettungs- und Hilfsorganisation sowie einer Apotheke durchgeführt werden (siehe auch § 6 Abs. 1 der Corona-Testverordnung). Eine weitere Möglichkeit ist die qualifizierte Selbstauskunft nach einem zuhause durchgeführten Selbsttest. Das Testergebnis darf nicht älter als drei Tage sein.
 
In der Schule werden wir immer Montag und Donnerstag testen. Dazu nutzen wir aktuell den "SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test" von Roche und die "Rapid SARS-CoV-2 Antigen Test Card" von Boson Biotech. Die Testung erfolgt im Klassenraum unter Aufsicht einer Lehrkraft. Dabei wird die Lehrkraft die Testung kleinschrittig strukturiert anleiten. Ein "Erklärvideo" für Schüler finden Sie auf der Homepage des SMK unter https://www.coronavirus.sachsen.de/eltern-lehrkraefte-erzieher-schueler-4144.html
Zur Durchführung des Tests in der Schule benötigen wir von Ihnen eine Einwilligungserklärung. Bitte geben Sie diese Erklärung Ihrem Kind am Montag, den 12. April 2021 mit. Für die Kinder besteht nach Auskunft der Unfallkasse Sachsen während der Testdurchführung in der Schule ein gesetzlicher Unfallversicherungsschutz.
 
Sollten Sie den Test bei einer der oben genannten Alternativen durchführen lassen, benötigen wir eine Bescheinigung über die Durchführung und das Ergebnis. Selbes gilt für den Selbsttest zuhause (qualifizierte Selbstauskunft). Den Nachweis über den durchgeführten Test geben Sie Ihrem Kind bitte auch am Montag, den 12. April 2021 mit.
 
Im Falle eines positiven Testergebnisses ist die betroffene Person verpflichtet, sich unverzüglich in Quarantäne zu begeben. Des Weiteren ist das Gesundheitsamt zu informieren. Das Kind gilt dann als Verdachtsperson und erst nach einem durchgeführten PCR-Test werden eventuell weitere Maßnahmen die Klasse betreffend eingeleitet.
 
Es besteht auch weiterhin die Möglichkeit Ihr Kind vom Präsenzunterricht abzumelden. Sollten Sie diese Möglichkeit nutzen wollen, teilen Sie es mir bitte schriftlich mit. Die Klassenlehrer versorgen die Kinder dann mit Aufgaben für zuhause. 
 
Der Unterricht findet weiterhin im eingeschränkten Regelbetrieb statt, d.h. versetzter Unterrichtsanfang der verschiedenen Klassen, feste Gruppen, feste Betreuer und festgelegte Räume. Die Unterrichtsinhalte konzentrieren sich auf die Fächer Mathe, Deutsch, Sachunterricht und Englisch (nur in Klasse 4). Alle anderen Fächer sollen fächerübergreifend integriert werden. Es bleibt also so, wie wir es seit den Winterferien praktiziert haben.
 
Der Coronaausbruch an unserer Schule hat vor den Ferien für leere Klassenzimmer gesorgt. Ich bitte Sie erneut darum, besonders aufmerksam zu sein. Bitte lassen Sie Ihre Kinder auch bei nur leichten Krankheitszeichen zuhause. Dies gilt besonders für ein allgemeines Krankheitsgefühl, Fieber höher als 38°C, Durchfall, Erbrechen, Geruchsstörungen, Geschmacksstörungen und nicht nur gelegentliches Husten. Kinder mit diesen Symptomen dürfen erst 48 Stunden nach vollständiger Genesung die Schule wieder besuchen.

 Wir wünschen uns allen einen guten Start! Bleiben Sie und Ihre Familie gesund! 

 

Ich möchte an dieser Stelle auch auf die großzügige, schnelle und unkomplizierte Unterstützung durch den Förderverein hinweisen und mich dafür bedanken.

Allein im Januar 2021 hat der Förderverein uns mit folgenden Dingen unterstützt:

- 11. Januar 2021: Anschaffung eines mobilen WLAN-Hotspots und Finanzierung des laufenden Betriebs bis Juli 2021 für die privaten Laptops/Endgeräte der Lehrer (Wegen der fehlenden Lehrer-Laptops erfolgen die für das aktuelle Homeschooling notwendigen Vorbereitungen auf privaten Lehrer-Geräten. Auch von den Schülern wurde es während des aktuellen Techniktauschs genutzt.)

- 19. Januar 2021: Anschaffung eines Zeichen-Tablets für digitale Korrekturen von online eingereichten, schriftlichen Arbeiten

- 22. Januar 2021: Übergabe je einer CO2-Ampel an Grund- und Oberschule (Diese Geräte zeigen nach dem Ampelprinzip fortlaufend an, wann im Klassenzimmer gelüftet werden sollte: grün - Luft ist ok, rot - Lüften ist notwendig. Damit schult das Messgerät bei allen Akteuren ein ideales Lüftungsverhalten.)

- 25. Januar 2021: Anschaffung eines weiteren Beamer (So können wir die vorhandenen Beamer in zwei Klassenzimmern fest installieren und besitzen einen weiteren für den mobilen Einsatz.)

Vielen Dank!

 

Allgemeine Informationen zur Coronapandemie finden Sie auch unter folgenden Links:

Corona-Schutz-Verordnung vom 29.03.2021

Einwilligungserklärung zur Durchführung der Selbsttests

qualifizierte Selbstauskunft

Elternbrief von Herrn Staatsminister Piwarz vom 12.02.2021

Informationsschreiben der Stadt Dresden über den Ablauf bei Auftreten einer Infektion in einer Gemeinschaftseinrichtung

Hygieneplan der 88. Grundschule

Empfehlung des SMK bei Krankheitszeichen